Phönizier und Griechen

Die Initi­al­zün­dung auf dem Weg zu den heu­te gebräuch­li­chen Alpha­be­ten war um das ers­te Jahr­tau­send vor Chris­tus das Alpha­bet der Phö­ni­zi­er. Sie form­ten aus den Schrift­sys­te­men der Sume­rer, der Ägyp­ter und der Kre­ter eine Syn­thes : ihr Schrift­sys­tem aus 22 Zei­chen. Die­ses bil­det die Basis für vie­le dar­auf fol­gen­de Schrift­sys­te­me und vor allem auch für unser latei­ni­sches Alpha­bet :

  • das grie­chi­sche Alpha­bet
  • das latei­ni­sche Alpha­bet
  • das hebräi­sche Alpha­bet
  • das ara­bi­sche Alpha­bet
  • die indi­schen Alpha­be­te