Die letzte Rettung

Was tun wenn durch wel­chen Umstand auch immer, eine Sei­te oder nur ein­zel­ne Inhal­te durch z.b. einen Ser­ver­aus­fall ver­schwun­den sind ?

Ich möch­te an die­ser Stel­le nicht ein­ge­hen auf die The­ma­tik Back­ups und Siche­run­gen und wie die durch­ge­führt wer­den soll­ten, son­dern auf den abso­lu­ten Not­fall und wir gehen davon aus das alle Mit­tel aus­ge­schöpft wur­den und auf den ers­ten Blick die Inhal­te ver­lo­ren sind.

Die erste Anlaufstelle ist der Google Cache : 

Der Goog­le Cache ist ein Zwi­schen­spei­cher für Abbil­der einer Web­sei­te. Die­ser Such­ma­schi­nen Cache spei­chert den Stand einer gecrawl­ten Web­sei­te um anhand die­ses Abbil­des dann Infor­ma­tio­nen in den Such­ergeb­nis­sen bereit­zu­stel­len und die­se Infor­ma­tio­nen zu bewer­ten. Somit ist es nicht nötig bei jeder Anfra­ge die Daten in Echt­zeit von der Web­site aus­zu­le­sen und spart somit auch Res­sour­cen. Die­ser Web Cache wird von Goog­le in regel­mä­ßi­gen Abstän­den aktua­li­siert. In der Regel geschieht dies alle 7 Tage. Bei grö­ße­ren Web­sei­ten (z.B. News­sei­ten) wird der Goog­le Cache wahr­schein­lich häu­fi­ger aktua­li­siert. Quel­le : goog​le​-cache​.de (fol­gen Sie die­sem Link, geben Sie Ihre URL ein und Sie sehen ein Ergeb­nis).

Was bedeu­tet das die Chan­ce hoch ist dort eine Qua­si-Siche­rung der Sei­te zu fin­den die max. 7 Tage alt ist. Ist das der Fall kann man zumin­dest die Tex­te kopie­ren und von Hand auf der eige­nen Sei­te neu anle­gen.

Die zweite Anlaufstelle ist die Internet Wayback Machine

Die­se Sei­te fin­den Sie hier : Inter­net Archi­ve

Dort fin­den Sie (wenn nicht z.b. durch die Robots.txt aus­ge­sperrt) Kopi­en Ihrer Web­site. Und das inter­es­san­te ist, sie fin­den dort Kopi­en Ihrer Sei­te von der ers­ten Erstel­lung (das kommt dar­auf an wann sie zum ers­ten mal gecrawlt wur­de, was aber nor­mal recht zeit­nah ist) bis hin zu wei­te­ren Siche­run­gen sogar über Jah­re hin­weg.

Neh­men Sie nun die Kom­bi­na­ti­on Goog­le Cache und Way­back Machi­ne soll­ten Sie in der Lage sein so man­ches ver­meint­lich ver­lo­re­nes doch noch zu ret­ten. Das muss dann zwar von Hand erfol­gen, aber immer noch bes­ser als nichts.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.